Chronik

Hallo Hambucher und Freunde der Dorfakademie

In regelmäßigen Sitzungen jeweils zu Monatsbeginn bereitete der Vorstand der Dorfakademie wieder vielfältige Aktionen für das Dorfleben auch über die Grenzen von Hambuch hinaus vor. Bei einem Rückblick auf die Veranstaltungen von Januar bis Juni dieses Jahres erkennt man die Vielfalt, Kreativität und das Engagement, das durch die Aktionen freigesetzt wird.

Zu einer festen Tradition lud die Dorfakademie Anfang März in die Sporthalle ein. Auf acht Bahnen lieferten sich die kleinen Carreraautos heiße Rennen bis in den Abend. Der Carrerabahnwettbewerb ist immer ein spannender Kampf für Rennfahrer aller Altersklassen mit Blick zu den heißbegehrten Pokalen für die Sieger. Ebenfalls mit  Spannung erwarteten die Kinder und Jugendlichen die Wertungen des Legobauwettbewerbes. Hier konnten alle Teilnehmer stolz ein Präsent entgegen nehmen und die ausgezeichneten Teilnehmer bekamen Pokale überreicht. In gewohnter Ruhe bauten und tüftelten die Modellbahner an ihrer sehr sehenswerten Anlage. Mit Liebe zum Detail erkannte man die vielen Ähnlichkeiten zur Eifel, die in der Modellbahnlandschaft eingebaut sind.

„Mitsommer in Schwedisch Lappland“ hieß es bei dem Vortag von Michaela und Martin Otter. Mit beeindruckenden Bildern und Impressionen gestalteten sie einen Vortag über ihre Reisen nach Skandinavien.

Mit einem Schnittkurs für die heimischen Bäume konnte Magdalena Hetger Mitte März den Hambucher Hobbygärtnern wieder wertvolle Tipps zeigen. Natürlich wurde die Gartenarbeit wieder mit Selbstgebranntem begossen.

Der große Höhepunkt des ersten Halbjahres begann mit der ersten Vorstellung des Nachttheaters am 20. April. Die regionalen Zeitungen berichteten ausführlich über dieses wunderbare Ereignis. Daher soll an dieser Stelle noch einmal der Dank gerichtet werden an das Vorbereitungsteam, dass sich ein ganzes Jahr in kurzen Abständen getroffen hat, um dieses Nachttheater auf die Beine zu stellen. Auch den über 150 Menschen aus Hambuch und Umgebung, die vor und hinter den Kulissen eingebunden waren, gebührt ein großes Danke. Gemeinsam haben wir alle ein Stück Hambucher Geschichte weitergeschrieben mit den vergangenen Geschichten einer bewegenden Zeit damals um 1950 in Hambuch. So viel Identifikation, Qualität und Sinngebendes in einer gemeinsamen Veranstaltung ist beeindruckend.

Kurz vor Muttertag luden Sabine Trumpler und Arlette Klasen Kinder zum Basteln in die Räume der Grundschule ein. Besonders erwähnenswert ist die große Gruppe der Kinder im Alter zwischen 10 bis 14 Jahren, die sich angesprochen fühlten vom Angebot und erstaunlich kreativ für ihre Mütter Geschenke bastelten.

Die nächsten drei Veranstaltungen hatten den Schwerpunkt Natur gemeinsam. Am 6. Mai wanderte ein Gruppe Interessierter mit dem Künstler und Vogelfreund Jörg Stein durch den Hambucher Wald und Flur, um die heimische Vogelwelt besser kennen zu lernen. Mit einem Fernglas ausgestattet, entdeckte man zahlreiche Vögel.

Noch etwas früher startete der meditative Waldbegang durch den Binninger Gemeindewald. In Fahrgemeinschaften trafen sich die Frühaufsteher bereits um 6.30 Uhr und kamen in den Genuss einer ergreifenden Atmosphäre des erwachenden Waldes. Albert Jung erklärte an ausgewählten Orten allerlei Interessantes über die Gegend, was von Bernd Gilles auf religiöse Weise mit Geschichten aus der Bibel aufgegriffen wurde. Den Abschluss bildete ein herrliches Frühstück in der Probstei.

Ebenfalls in der Probstei trafen sich Kinder und Erwachsene an einem Mittwochabend im Juni um den Film „More than honey“ zu sehen. Mit großartigen Bildern wurde man mit den Ursachen und Folgen des Bienensterbens konfrontiert. In einer praktischen Vorführung im Hambucher Waldkindergarten zeigte dann die Försterin Beate Werner am Sonntag, den 10. Juni die Bienen als fleißige und nützliche Helfer der Natur. Der Imkerin liegt es sehr am Herzen, die Menschen auf dieses besonders wichtige Tier zu begeistern.

 

 

Nun wünscht der Vorstand der Dorfakademie allen eine schöne Kirmes!

 

 

Veranstaltungskalender 2.Halbjahr 2018

 

 

11.08.2018 Besuch des Kinderstückes bei den Burgfestspielen
18.08.2018 ADAC Moselschiefer Classics
19.08.2018 Modelleisenbahn bei Mosaik der Kulturen
12.09.2018 „Wenn Frauen und Kinder zur Ware werden“ Vortag mit Sr. Dr. >Lea Ackermann (SOLWODI Deutschland e.V.)

Sept.2018 Besuch der Moschee in Bullay
Herbstferien Nachtwanderung
Herbstferien Kochen für Kinder
Herbstferien Exkursion nach Verdun mit der Kriegsgräberfürsorge
Herbst Impro-Theater Worksphop
07.11.2018 Vortrag „Bibel, Evolution + Urknall“
21.11.2018 Auf der Suche nach dem Nordlicht Herr Regnier
25.11.2018 Homesch be et frehe woar
Advent Weihnachtsbasteln für Kinder
Dezember Adventslesen für Kinder
Besichtigung Töpferei Höhr-Grenzhausen
Die Dorfakademie Hambuch e.V. bedankt sich recht herzlich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern die zum Gelingen aller bisher durchgeführten DA-Veranstaltungen mit beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt auch den Frauen, die sich immer wieder mit einer Kuchenspende beteiligen.