Bienen und Menschen

Wann:
6. Juni 2018 um 18:00
2018-06-06T18:00:00+02:00
2018-06-06T18:15:00+02:00
Wo:
Haus Probstei
Kontakt:
02653/590582 / 01718380983

Die Bedeutung der Honigbienen und Wildbienen und deren Beziehung zum Menschen.
Veranstaltung für die ganze Familie.

Mittwoch 6. Juni: 18.00 Uhr in der Probstei, Film: More than honey“

Heranführung an das Thema durch den Dokumentarfilm: „More than honey“ von Markus Imhoof.  Der Filmemacher hat den Deutschen Filmpreis für sein Werk und die Dokumentation erhalten. Er begleitet dabei Imker aus der ganzen Welt und beschreibt die Situation der Bienen und des Bienensterbens.
Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernährerin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. MORE THAN HONEY entführt uns in das faszinierende Universum der Biene. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. Mit spektakulären Aufnahmen öffnet er dabei den Blick auf eine Welt jenseits von Blüte und Honig, die man nicht so schnell vergessen wird.

Sonntag 10. Juni – 14 Uhr  im Waldkindergarten in Hambuch

Freilandveranstaltung mit Försterin Beate Werner vom Forstamt Cochem, die gleichzeitig Imkerin ist. Mit viel Erfahrung führt sie Kinder und Erwachsene in die Welt der Bienen und Wildbienen. Begleitet wird sie von Albert Jung der technische Unterstützung gibt.

In die Rolle des Imkers schlüpfen dabei Kinder und kleiden sich mit Imkerschleiern. Die Arbeit an einer Honigschleuder erleben, Bienen streicheln gehört ebenso dazu wie der Genuss von Honig. Der Bienenanhänger der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dient mit seinem Anschauungsmaterial als wertvolle Unterstützung des Projektes.

Durch die Heranführung und den Filmabend können die Teilnehmer das Leben der Bienen und die Bedrohung durch verschiedenste Faktoren aufnehmen. Die Freilandveranstaltung im Hambucher Wald dient dazu, die Eindrücke aus dem Filmabend  zu verstärken und vor allem für Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte zu einer sehr interessanten Gesamtveranstaltung werden lassen. Es werden auch Tipps zur Gartengestaltung gegeben, die Insekten und Bienen das Leben erleichtern.

Leitung:    Beate Werner und Albert Jung


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.